Translate

Sonntag, 10. April 2011

[for-me-Produkttest] Maggi Ofengratin Nudeln m. Schinkenstückchen, Tomaten Bolognese

Wie ich euch schon berichtet habe,darf ich ja die Maggi-Ofengratins testen. Habe jetzt vor ein paar Tagen mit meinem Freund zwei Sorten getestet.

Unser Fazit:

Maggi Ofengratin Nudeln mit Schinkenstückchen

Herzhaft-deftiges Gratin mit Penne-Nudeln in einer cremigen,würzigen Sauce mit Schinkenstückchen und Kräutern



Wie auf der Verpackung beschrieben haben wir den Backofen erst auf 220° Grad Umluft vorgeheizt. Dann soll man Wasser im Wasserkocher oder im Topf erhitzen.
Gleichzeitig füllt man dann den Beutelinhalt in die Schale und gibt dann danach das kochende Wasser bis zum unteren Rand (ca.225 ml) in die Schale.Mit einer Gabel verrührt man dann alles miteinander. Zum Schluss verteilt man dann ca. 30 g Käse auf dem Gratin. Nun muss er 10-12 Minuten in den Backofen (ohne Deckel).

Das Ergebnis sieht so aus:



Meinem Freund und auch mir hat der Auflauf geschmeckt. Er schmeckt ähnlich wie ein selbstgemachter Nudelauflauf. Finde Ihn super geeignet für eine Person,wenn das Mittagessen mal schnell gehen muss.

*Daumen hoch*

Maggi Ofengratin - Tomaten-Bolognese

Herzhaftes Gratin mit Spirelli-Nudeln in einer fruchtigen Tomaten-Bolognese-Sauce. Besonderes lecker auch mit Mozzarella :)


Auch hier ist die Zubereitung ganz einfach. Man heizt wie gewohnt den Backofen vor , kocht Wasser in einem Wasserkocher und vermischt den Beutelinhalt dann mit den Nudeln in der Gratinierschale. Dann füllt man das kochende Wasser bis zum unteren Rand in die Schale und verrührt das Ganze. Auch hier streut man dann 30 g Käse über den Gratin . Wir haben für beide Gratins Mozzarella benutzt.
Dann kommt die Schale für 10-12 Minuten in den vorgeheizten Backofen (ohne Deckel).

Dieser Gratin sieht fertig dann so aus:



Leider ist uns bei dem Gratin ein wenig der Käse verbrannt. :) Aber er hat trotzdem soweit ganz gut geschmeckt. Wir sind aber beide der Meinung das der Gratin zu salzig ist und nicht genau wie Bolognese schmeckt.
Wer es aber gerne etwas salziger mag,dem wird es sicher schmecken.

Unser Favorit ist bis jetzt aber der Nudelgratin mit Schinkenstückchen.

Wer eine schnelle Zubereitung in der Mikrowelle wünscht,kann dieses natürlich auch ausprobieren. Beim Produktionsstart des Ofengratins,wurde erst die Nutzung in der Mikrowelle ausgeschlossen, nun hab ich aber im Projekt erfahren, das es doch möglich ist den Gratin in der Mikrowelle zu zubereiten. Man stellt die Mikrowelle dann für 8-10 Minuten bei 300-400 Watt ein.


Liebe Grüße
eure kleene Zicke

1 Kommentar:

  1. hatte mich auch als produkttesterin beworben, wurde aber nicht gewählt. das erste sieht gut aus.

    AntwortenLöschen